Das Angebot

Es läge uns fern, unsere Bundeskanzlerin Andrea Merkel der Lüge zu bezichtigen. Gott bewahre! Dennoch müssen wir zu diesem Zeitpunkt anmerken: Als die Regierungschefin verlautbaren ließ, sie habe das Angebot, als Bundespräsident Nachfolger von Klaus Köhler zu werden, ausschließlich Christa Wulf gemacht – nun, da hat sie… ein klein wenig geflunkert. Wen soll sie denn sonst noch gefragt haben, werden Sie sich jetzt erkundigen. Nun, ganz einfach: unseren Herrn Luscher.

„Lüge!“, werden jetzt einige von Ihnen aufkreischen. Doch wir können es beweisen! Herr Luscher hat nämlich sicherheitshalber bei seinen Treffen mit Regierungschefs immer ein Diktiergerät in der Tasche. So können Sie das Gespräch zwischen Luscher und der Kanzlerin hören und sich selbst ein Urteil bilden.

Christian Luscher – „Das Angebot“

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiel abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Das Angebot

  1. Pingback: Jahresendansprache des Chefs « Christian-Luscher-Tempel

  2. eliwood schreibt:

    frau… äh… merkel…

  3. stampi schreibt:

    ich dachte immer, sie hieße angela merkel xD

  4. retep schreibt:

    kann ja gar nicht sein!! bundespräsident muss mindestens 40 sein! und jetzt sagt nicht in luschers fall hätten sie eine ausnahme gemacht ^_-

  5. makoto schreibt:

    ich wundere mich dass ihr euch nicht duzt :P

  6. saan schreibt:

    der beruf des quatschmusikers lässt sich auch ganz schlecht mit dem bundespräsidenten amt unter einen hut bringen ;)

  7. Rumpel schreibt:

    nix für ungut aber das ist ja wohl die beschissenste merkel-imitation die ich je gehört habe. aber sonst ist es lustig ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s